Sonos One

Sonos One

Sonos
WLAN

Überprüft am: 8. November 2021

|
|

Mozillas Meinung

|
Abstimmungsergebnis: Ziemlich unheimlich

Sonos One übernimmt die Klangqualität von Sonos-Lautsprechern und fügt die Sprachsteuerung über Amazon Alexa oder Google Assistant hinzu, um einen intelligenten Lautsprecher zu erhalten, der auch intelligent klingt. Spielen Sie Musik ab, stellen Sie Wecker, stellen Sie Fragen, erhalten Sie Antworten, tun Sie so, als ob Sie nicht allein wären, alles mit diesem feuchtigkeitsbeständigen kleinen Lautsprecher, der während einer heißen Dusche in Ihrem Badezimmer nicht ausflippt. Es ist nicht der billigste intelligente Lautsprecher auf dem Markt, aber Audiophile werden wahrscheinlich zustimmen.

Was könnte passieren, wenn etwas schiefgeht?

Sonos macht im Großen und Ganzen gute Arbeit in Sachen Datenschutz und Sicherheit. Sie sagen, dass sie keine persönlichen Informationen über ihre Kunden verkaufen und auch nicht verkaufen werden – klasse! Wenn Amazon Alexa und Google Assistant integriert sind, wissen Sie jedoch, dass diese Sprachanfragen an Alexa oder Google Assistant an Amazon und Google gesendet werden, auch wenn Sonos keine Ihrer Sprachaufzeichnungen behält. Amazon und Google erfassen aus diesen Sprachanfragen Daten über Sie. Sonos hatte Anfang 2020 einen kleinen Datenschutzfehler, als sie eine E-Mail an 450 Kunden schickten und sich alle ihre E-Mail-Adressen preisgaben. Ehrlicherweise haben wir wahrscheinlich alle schon einen solchen Fehler gemacht, also sind wir da nachsichtig. Eine Sache noch. Wenn Sie sich für Sonos Radio entscheiden, einen Abonnementdienst im Wert von 7,99 USD, der Ihnen kuratierte Musik abspielt und Ihnen ermöglicht, über 60 000 Radiosender auf der ganzen Welt zu empfangen, teilt Sonos einige anonymisierte Daten mit Drittanbietern für internetbasierte Anzeigen. Dies ist jedoch keine große Sache, daher machen wir uns keine allzu großen Sorgen.

Tipps zu Ihrem Schutz

  • Wenn Sie Amazon Alexa oder Google Assistant verwenden, passen Sie die jeweiligen Datenschutzeinstellungen des Dienstes an.
mobile Datenschutz Sicherheit KI

Kann es mich ausspionieren? Information

Kamera

Gerät: Nein

App: Nein

Mikrofon

Gerät: Ja

App: Ja

Verfolgt den Standort

Gerät: Nein

App: Ja

Was kann zur Registrierung verwendet werden?

Welche Daten sammelt das Unternehmen?

Wie nutzt das Unternehmen die Daten?

Nach eigenen Angaben verkauft Sonos keine personenbezogenen Daten seiner Kunden. Sonos verwendet keine Informationen, die Sie persönlich identifizieren, um interessenbasierte Werbung anzuzeigen.

Wenn Sie sich entscheiden, Sonos Radio zu verwenden, geben diese einen Teil Ihrer anonymisierten und anonymisierten Daten an dritte Werbeunternehmen weiter, um über Sonos-Produkte interessenbezogene Werbung zu präsentieren. Konkret teilen sie folgende Informationen mit Werbepartnern: Standort, Sprache und Genre des Senders, den Sie gerade hören.

Wie können Sie Ihre Daten kontrollieren?

Sonos verspricht, Daten zu löschen, sobald diese nicht mehr für Zwecke wie beispielsweise eine Kundenbeziehung benötigt werden. Leider werden keine klaren Aufbewahrungsdetails angegeben. Sofern personenbezogene Daten von Sonos aus technischen Gründen nicht vollständig von ihren Systemen gelöscht werden können, wird Sonos geeignete Maßnahmen ergreifen, um eine weitere Verarbeitung oder Nutzung dieser Daten zu verhindern.

Wie ist das Unternehmen in der Vergangenheit mit den Daten über seine Verbraucher umgegangen?

Durchschnittlich

Im Januar 2020 legte eine E-Mail von Sonos an 450 Kunden alle ihre E-Mail-Adressen offen. Im Jahr 2017 wurden Sonos-Lautsprecher durch eine Sicherheitslücke anfällig für Angriffe.

Kann dieses Produkt offline genutzt werden?

Nein

Benutzerfreundliche Informationen zum Datenschutz?

Nein

Links zu Datenschutzinformationen

Erfüllt dieses Produkt unsere Mindestsicherheitsstandards? Information

Ja

Verschlüsselung

Ja

Verschlüsselung wird bei der Übertragung und bei Speicherung verwendet.

Sicheres Passwort

Ja

Sicherheits-Updates

Ja

Automatische Updates sind standardmäßig eingeschaltet.

Umgang mit Schwachstellen

Ja

Sonos hat kein Bug-Bounty-Programm, lädt aber dazu ein, Sicherheitsprobleme verantwortungsvoll zu melden.

Datenschutzrichtlinie

Ja

Verwendet das Produkt KI? Information

Ja

Sonos setzt auf Spracherkennungstechnologie von Amazon oder Google.

Ist diese KI nicht vertrauenswürdig?

Nicht zu bestimmen

Welche Entscheidungen trifft die KI über Sie oder für Sie?

Gibt das Unternehmen transparent an, wie die KI funktioniert?

Nicht verfügbar

Hat der Benutzer die Kontrolle über die KI-Funktionen?

Ja


Nachrichten

A Sonos survey suggests the company might build a voice assistant of its own
The Verge
The survey, shared by a Sonos customer on Reddit, describes an on-device voice control system that would improve user privacy by not routing questions and commands through the cloud.

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar loswerden? Schreiben Sie uns.