Sony WF-1000XM4

Sony WF-1000XM4

Sony
Bluetooth

Überprüft am: 8. November 2021

|
|

Mozillas Meinung

|
Abstimmungsergebnis: Nicht unheimlich

Winzige kleine kabellose, wasserabweisende Ohrhörer, die Geräusche unterdrücken, Musik abspielen, Anrufe tätigen und Google Assistant oder Alexa mit all Ihren Fragen belästigen. Die kabellosen Ohrhörer von Sony sehen cool aus und werden mit einer „Gummioberfläche mit hoher Reibung“ geliefert, die sie eng im Ohr halten soll, auch wenn diese Funktion irgendwie komisch klingt. Sony, können wir bitte kurz darüber sprechen, wie Sie das verwirrendste Benennungssystem der Welt für Ihren Kopfhörer entwickelt haben? Denn was hat es wirklich damit auf sich?

Was könnte passieren, wenn etwas schiefgeht?

Wir konnten nicht allzu viel finden, was bei den Kopfhörern von Sony schief gehen könnte. Wir nehmen an, Sie könnten versuchen, ihre Datenschutzrichtlinien zu lesen, sich wegen der komplexen, juristischen Sprache langweilen und mit viel zu hoher Lautstärke in Ihren Kopfhörern einschlafen, was zu Hörverlust führt. Hören Sie Ihre Musik nicht so laut, wenn Sie die Datenschutzrichtlinien lesen! Und Sony, bitte machen Sie Ihre Datenschutzinformationen für Verbraucher zugänglicher.

Sony sagt, dass es anonymisierte personenbezogene Daten für Werbezwecke verwenden oder weitergeben kann. Dies ist im Allgemeinen in Ordnung, obwohl viele Datenschutzforscher darauf hinweisen werden, dass es relativ einfach ist, solche Daten zu deanonymisieren. Wenn Sie sich für die Verwendung von Amazon Alexa oder Google Assistant mit diesem intelligenten Lautsprecher entscheiden, sollten Sie außerdem wissen, dass Google und Amazon Daten zu den von Ihnen gestellten Sprachanfragen sammeln.

Tipps zu Ihrem Schutz

  • Erwägen Sie, ein Passwort für die Bluetooth-Kopplung einzurichten.
  • Überlegen Sie, ob Sie Ihre Kopfhörer nicht ohne Verbindung zu einer App verwenden wollen. Auf diese Weise können Sie die Menge der gesammelten Daten verringern.
mobile Datenschutz Sicherheit KI

Kann es mich ausspionieren? Information

Kamera

Gerät: Nein

App: Ja

Mikrofon

Gerät: Ja

App: Nein

Verfolgt den Standort

Gerät: Nein

App: Nein

Was kann zur Registrierung verwendet werden?

Welche Daten sammelt das Unternehmen?

Wie nutzt das Unternehmen die Daten?

Soweit gesetzlich zulässig, können verbundene Unternehmen von SONY anonymisierte gesammelte Daten an Netzwerk-Werbetreibende oder andere weitergeben, um Werbung gezielt an Sie zu richten oder die Anzahl der Anzeigen zu begrenzen. Möglicherweise können Sie bestimmte zielgerichtete Werbung deaktivieren, indem Sie die Website von TRUSTe besuchen.

Wie können Sie Ihre Daten kontrollieren?

Ein Benutzer muss kein Gerät mit der App verbinden. SONY wird die Daten so lange sammeln, wie Sie das Gerät verwenden, und diese gesammelten Daten werden innerhalb von siebenundzwanzig (27) Monaten ab dem Datum dieser Erfassung gelöscht.

Wie ist das Unternehmen in der Vergangenheit mit den Daten über seine Verbraucher umgegangen?

Durchschnittlich

Keine bekannten Vorfälle in den letzten 3 Jahren.

Kann dieses Produkt offline genutzt werden?

Ja

Benutzerfreundliche Informationen zum Datenschutz?

Nein

Sony hat zusätzlich zu seiner Datenschutzrichtlinie für Elektronik eine separate Datenschutzrichtlinie für Audioprodukte und für die Headphones Connect-App. Diese Datenschutzrichtlinien sind in Juristensprache verfasst.

Links zu Datenschutzinformationen

Erfüllt dieses Produkt unsere Mindestsicherheitsstandards? Information

Ja

Verschlüsselung

Ja

Sicheres Passwort

Nicht verfügbar

Die optionale „Headphones Connect“-App erfordert ein Passwort, wenn Sie die Funktion „Einstellungen sichern und wiederherstellen“ verwenden.

Sicherheits-Updates

Ja

Umgang mit Schwachstellen

Ja

Datenschutzrichtlinie

Ja

Verwendet das Produkt KI? Information

Nein


Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar loswerden? Schreiben Sie uns.