Samsung Galaxy SmartTag

Warnung: *Datenschutz ist in diesem Produkt nicht inbegriffen

Samsung Galaxy SmartTag

Samsung
Bluetooth

Überprüft am: 8. November 2021

|
|

Mozillas Meinung

|
Abstimmungsergebnis: Extrem unheimlich

Der Galaxy SmartTag ist ein Bluetooth-Tracker, mit dem Sie auch einige Ihrer intelligenten Home-Geräte mit einem Klick steuern können. Cool. Stecken Sie sich das Teil an Ihren Schlüsselanhänger und finden Sie Ihre verlorenen Schlüssel von bis zu 120 Meter entfernt. Sie können einen Knopf auf Ihrem Telefon drücken, um den SmartTag einen Ton abspielen zu lassen, um Sie direkt zum verlorenen Gegenstand zu führen. Oder holen Sie sich Hilfe beim Galaxy Find Network, wenn Sie außerhalb des Bluetooth-Bereichs sind. Bevor Sie jedoch zuschlagen, sollten Sie wissen, dass die SmartTags nur mit Samsung Galaxy Handys und Tablets kompatibel sind. Das schränkt etwas ein.

Was könnte passieren, wenn etwas schiefgeht?

Samsungs Galaxy SmartTags verfügen nicht über das riesige Gemeinschafts-Netzwerk von Geräten, mit denen sie verfolgt werden können, wie dies bei den Airtags von Apple und den Trackern von Tile der Fall ist. Sie haben jedoch ein Netzwerk, daher sollten sich die Benutzer dessen bewusst sein. Samsung hat einige Schritte unternommen, um zu helfen, zu prüfen, ob sich ein unbekanntes SmartTag in der Nähe befindet und Sie verfolgt, was gut ist. Hoffentlich reicht es.

Ich werde nicht lügen, es scheint, dass Samsung gerne viele Daten über Benutzer sammelt, diese Daten an vielen Orten teilt (und möglicherweise verkauft) und es Ihnen schwer macht, herauszufinden, wie Sie diese Datenfreigabe deaktivieren können.

Ihre hartnäckige Datenschutzforscherin verbrachte viel Zeit auf der Samsung-Website, um zu verstehen, wie Sie der Nutzung der Daten widersprechen, was im Rahmen des kalifornischen Datenschutzgesetzes namens CCPA möglich ist, indem Sie die Option „Nicht verkaufen“ nutzen. Es war umständlich und kompliziert und sie war sich nie ganz klar, ob sie Erfolg hatte oder nicht. Samsung dehnt die Rechte, die Benutzer im Rahmen des CCPA schützen, die gesamten Vereinigten Staaten aus, was gut ist. Und Samsung-Nutzer in Europa sind bis zu einem gewissen Grad durch das Datenschutzgesetz DSGVO geschützt.

Was könnte schiefgehen? Nun, Samsung zeigt gerne auf Sie zugeschnittene Anzeigen über verschiedene Werbenetzwerke und sagt, dass sie dazu eine Menge Ihrer Online-Aktivitäten verfolgen. Diese kleinen Tags verfolgen den Standort von Dingen, die Sie gerne verfolgt haben. Sie könnten Samsung helfen zu wissen, dass Sie gerne Bowlen gehen, Ihnen dann Werbung für hässliche Bowlingschuhe schicken, Sie kaufen dann acht Paar, weil Sie es können, und was machen Sie dann mit acht Paar Bowlingschuhen? OK, das ist eher unwahrscheinlich, aber auch nicht unmöglich in unserer digitalen Werbewirtschaft.

Tipps zu Ihrem Schutz

Lesen Sie die Tipps, um herauszufinden, ob jemand Sie ohne Ihre Zustimmung verfolgt.
Verwenden Sie die Suche nach unbekannten Tags in der Samsung SmartThings-App, um benachrichtigt zu werden, wenn Sie unfreiwillig verfolgt werden.

mobile Datenschutz Warnung Sicherheit KI

Kann es mich ausspionieren? Information

Kamera

Gerät: Nein

App: Nein

Mikrofon

Gerät: Nein

App: Nein

Verfolgt den Standort

Gerät: Ja

App: Ja

Was kann zur Registrierung verwendet werden?

Welche Daten sammelt das Unternehmen?

Wie nutzt das Unternehmen die Daten?

Samsung kann Ihre personenbezogenen Daten an ihre Tochtergesellschaften, verbundenen Unternehmen und Dienstanbieter weitergeben. Dazu gehören Verbraucherdaten-Wiederverkäufer und soziale Netzwerke. Für geschäftliche Zwecke hat es möglicherweise Ihre personenbezogenen Daten und Ihre Geolokalisierung weitergegeben. Möglicherweise hat es vor dem 1. Oktober 2021 andere personenbezogene Daten wie persönliche Kennungen, gekaufte Produkte und den Browserverlauf verkauft.

Samsung beteiligt sich an verschiedenen Werbe-Netzwerken und sagt: „Diese Netzwerke können die Online-Aktivitäten von Nutzern im Laufe der Zeit verfolgen, indem sie Informationen mit automatisierten Mitteln sammeln, unter anderem durch die Verwendung von Browser-Cookies, Web-Beacons, Pixel, Geräteindentifikatoren, Server-Protokollen und anderen ähnlichen Technologien. Die Netzwerke nutzen diese Informationen, um Anzeigen zu zeigen, die auf individuelle Interessen zugeschnitten sein können, um Browser oder Geräte von Nutzern über mehrere Websites und Apps hinweg zu verfolgen und ein Profil der Online-Surf- und App-Nutzeraktivitäten zu erstellen.“

Wie können Sie Ihre Daten kontrollieren?

Für Benutzer, die nicht unter CCPA und DSGVO fallen, sind in der Datenschutzrichtlinie von Samsung keine Aufbewahrungsdetails oder Löschrechte angegeben. CCPA-Löschrechte werden erwähnt und Samsung sagt, dass sie die CCPA-Rechte auf alle in den Vereinigten Staaten ausweiten.

Wenn Sie kein Samsung-Konto oder keine E-Mail-Adresse hinterlegt haben, wird Ihre Löschanfrage nicht bearbeitet. Nutzer mit einem Samsung-Konto können hier Ihre Daten löschen.

Wie ist das Unternehmen in der Vergangenheit mit den Daten über seine Verbraucher umgegangen?

Durchschnittlich

Im Februar 2020 kam es bei Samsung einem Datenschutzverstoß auf seinen britischen Kundenkontoseiten, von dem weniger als 150 Personen betroffen waren.

Kann dieses Produkt offline genutzt werden?

Ja

Für die Verwendung des Geräts ist weiterhin eine Bluetooth-Verbindung erforderlich.

Benutzerfreundliche Informationen zum Datenschutz?

Nein

Links zu Datenschutzinformationen

Erfüllt dieses Produkt unsere Mindestsicherheitsstandards? Information

Ja

Verschlüsselung

Ja

Sicheres Passwort

Nicht verfügbar

Sicherheits-Updates

Ja

Umgang mit Schwachstellen

Ja

Datenschutzrichtlinie

Ja

Verwendet das Produkt KI? Information

Nein


Nachrichten

Samsung SmartThings Update Aims to Prevent Tracker-Based Stalking
MacRumors
Called "Unknown Tag Search," the anti-stalking feature aims to detect if someone has slipped a SmartTag into the user's bag or vehicle and is surreptitiously tracking their location.
Samsung cops to data leak after unsolicited '1/1' Find my Mobile push notification
The Register
Samsung has admitted that what it calls a "small number" of users could indeed read other people's personal data following last week's unexplained Find my Mobile notification.
I found my stolen Honda Civic using a Bluetooth tracker. It’s the latest controversial weapon against theft.
The Washington Post
AirTags and other Bluetooth trackers can find stolen cars, bikes and bags. But what happens when you find the person who took them?
5 Best AirTag Alter­na­tives for Android Users
Guiding Tech
Though you can read the tracker with an NFC-based Android phone, you can't track items with the AirTag on your Android phone. That's when AirTag alternatives for Android users come into the picture.

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar loswerden? Schreiben Sie uns.