Hornet

Warnung: *Datenschutz ist in diesem Produkt nicht inbegriffen

Hornet

Überprüft am: 12. Februar 2021

|
|

Mozillas Meinung

|
Abstimmungsergebnis: Ziemlich unheimlich

Die Dating-App Hornet richtet sich an schwule und bisexuelle Männer. Anders als bei Grindr steht bei Hornet allerdings der Datenschutz für die über 30 Millionen Nutzer viel weiter oben auf der Liste der Prioritäten. Das scheint auch mit daran zu liegen, dass Hornet von Mitgliedern der schwulen Community für die schwule Community gemacht wurde. Dazu gehört auch Hornets Senior Health Innovation Strategist, der offen mit HIV lebt (als Antwort darauf, dass Grindr den HIV-Status der Nutzer offenlegt). Die App gibt es seit 2011 und ist in vielen Sprachen erhältlich, darunter Englisch, Japanisch, Spanisch, Französisch, Polnisch, Koreanisch und mehr. Der Download ist gratis und die Funktionen, auf die Nutzer ohne Abonnement Zugriff haben, umfassen das Schreiben von Nachrichten, das Browsen durch sämtliche Profile und das Hochladen öffentlicher und privater Fotos, was im Vergleich zu anderen Dating-Apps ein sehr umfassendes Gratisangebot ist. Zu den Premiumfunktionen gehört, dass Nutzer sehen können, wer ihr Profil besucht hat, und das Durchsuchen potenzieller Matches anhand von Filtern.

Was könnte passieren, wenn etwas schiefgeht?

Hornet nennt sich in Sachen Datenschutz die bessere Alternative zu Grindr für schwule und bisexuelle Männer auf der Suche nach Hook-ups und Dates. Wie schneidet Hornet ab? Es gehört nicht viel dazu, die Daten und sensiblen persönlichen Informationen von Nutzern besser zu schützen als Grindr. Damit mach Hornet definitiv einen besseren Job als Grindr. Scheinbar teilt oder verkauft Hornet die persönlichen Informationen seiner Nutzer nicht und in den letzten Jahren wurden keine Datenlecks oder Datenschutzverstöße bekannt. Und als Antwort auf die Nachrichten, dass Grindr den HIV-Status von Nutzern mit Dritten teilt, gab Hornet in einem Statement an, diese Informationen unter keinen Umständen zu teilen, auch, weil es im Unternehmen Mitarbeiter gibt, die mit HIV leben. Das klingt natürlich alles gut. Weniger gut ist, dass man für die Anmeldung bei Hornet kein starkes Passwort benötigt, wir konnten uns mit 123456 einloggen. Dafür, dass Hornet sich auf die Fahne schreibt, sich für Datenschutz und Sicherheit einzusetzen, ist das ein ziemlicher Fauxpas. Wir konnten außerdem nicht eindeutig herausfinden, ob sämtliche Nachrichten, Standortdaten, Chatverläufe und Bilder von Nutzern verschlüsselt werden. Insgesamt ist Hornet zwar die bessere Alternative zu Grindr für schwule und bisexuelle Männer. Allerdings würden wir uns wünschen, dass einiger der Fehler behoben werden, insbesondere weil es in vielen Regionen dieser Welt nach wie vor gefährlich sein kann, sich als schwul oder bisexuell zu outen.

mobile Datenschutz Sicherheit Warnung KI

Kann es mich ausspionieren? Information

Kamera

Gerät: Nicht verfügbar

App: Ja

Mikrofon

Gerät: Nicht verfügbar

App: Ja

Verfolgt den Standort

Gerät: Nicht verfügbar

App: Ja

Was kann zur Registrierung verwendet werden?

Nutzer*innen melden sich über E-Mail oder Dritte an (Apple oder Google oder Facebook).

Welche Daten sammelt das Unternehmen?

Wie nutzt das Unternehmen die Daten?

Anscheinend verkauft Hornet keine Nutzerdaten und gibt keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Allerdings kann Hornet Informationen wie das Alter und den Standort seiner Nutzer sowie nicht personenbezogene Daten mit Werbetreibenden und Anbietern von Analysediensten teilen und an verbundene Dienstleister weitergeben.

Wie können Sie Ihre Daten kontrollieren?

Nutzer können ihre persönlichen Daten von der App anfordern, indem sie zu „Einstellung > Datenschutz > Meine persönlichen Daten anfordern“ gehen. Nutzer können ihr Konto auch löschen. Hornet macht jedoch keine klaren Angaben darüber, wie lange persönliche Daten vorgehalten werden. Bewohner der EU und Großbritanniens können die Löschung ihrer Daten beantragen.

Wie ist das Unternehmen in der Vergangenheit mit den Daten über seine Verbraucher umgegangen?

Durchschnittlich

Keine bekannten Vorfälle in den vergangenen zwei Jahren.

Kann dieses Produkt offline genutzt werden?

Nein

Benutzerfreundliche Informationen zum Datenschutz?

Nein

Links zu Datenschutzinformationen

Erfüllt dieses Produkt unsere Mindestsicherheitsstandards? Information

Nein

Verschlüsselung

Nicht zu bestimmen

Wir konnten nicht feststellen, ob eine Verschlüsselung verwendet wird, um die persönlichen Daten der Nutzer*innen, Chats, Bilder und mehr zu schützen.

Sicheres Passwort

Nein

Wir konnten uns mit dem schwachen Passwort 123456 einloggen.

Sicherheits-Updates

Ja

Umgang mit Schwachstellen

Ja

Datenschutzrichtlinie

Ja

Verwendet das Produkt KI? Information

Ja

Laut Hornets Datenschutzrichtlinie werden automatische Entscheidungen für zwei Zwecke getroffen: 1. Inhalts- und Nutzerempfehlungen; 2. Moderation von Bildern.

Ist diese KI nicht vertrauenswürdig?

Nicht zu bestimmen

Welche Entscheidungen trifft die KI über Sie oder für Sie?

Gibt das Unternehmen transparent an, wie die KI funktioniert?

Nein

Hat der Benutzer die Kontrolle über die KI-Funktionen?

Nicht zu bestimmen


Nachrichten

HIV Data Protection and Breach at Grindr
Hornet
Hornet is a gay social network that was created to better our community. Our company values guided us as we built a product for our LGBTQ community that can, and does, improve lives and protect people. Any company that purports to serve the LGBTQ community should be expected to maintain the values of that community and advance them.

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar loswerden? Schreiben Sie uns.