Happify

Warnung: *Datenschutz ist in diesem Produkt nicht inbegriffen

Happify

Happify, Inc.
WLAN Bluetooth

Überprüft am: 20. April 2022

|
|

Mozillas Meinung

|
Abstimmungsergebnis: Extrem unheimlich

Glück kann mit einem Score bewertet werden! Wissenschaftler, die sich mit positiver Psychologie, also der Wissenschaft vom Glück, beschäftigen, haben Techniken entwickelt, die Sie glücklicher machen. Sie können sogar mit Tests und Umfragen feststellen, wie glücklich Sie sind. Denn, so Happify, „Glück ist nicht nur eine Sache, sondern es ist Alles“. Das klingt für uns ziemlich existenziell. Wir sind auch der Meinung, dass sich das gut auf einem Motivationsposter machen würde. Die Happify-App besteht aus einer Reihe von wissenschaftlich fundierten Aktivitäten und Spielen, die den Nutzern helfen sollen, Stress, negative Gedanken und die Herausforderungen des Lebens zu bewältigen. Davon gibt es im Leben weiß Gott eine ganze Menge. Die App kann kostenlos heruntergeladen werden. Um alles nutzen zu können, was sie zu bieten hat, müssen die Nutzer eine monatliche Gebühr von 15 Dollar oder eine jährliche Gebühr von 140 Dollar für Happify Plus bezahlen.

Happify scheint eine ganze Menge personenbezogener Daten zu sammeln, und wir haben noch offene Fragen dazu, wie Happify mit Sicherheitsschwachstellen umgeht. Wir wissen, dass wir glücklicher wären, wenn sie nicht so viele personenbezogene Daten sammeln würden. Leider sieht „Datenschutz ist nicht nur eine Sache, sondern es ist Alles“ auf einem Motivationsposter nicht so gut aus. Oder etwa doch?

Was könnte passieren, wenn etwas schiefgeht?

Zunächst einmal sind wir uns überhaupt nicht sicher, warum Happify Zugriff auf die Taschenlampe deines Telefons benötigt, aber in der Tat bittet es um die Erlaubnis, die Taschenlampe deines Geräts zu steuern, wenn du die App herunterlädst. Das ist irgendwie lustig, aber auch eine gute Erinnerung daran, die Berechtigungen zu prüfen, die eine App fordert, bevor man sie herunterlädt. Einige von ihnen könnten Sie überraschen (oder erschrecken).

Happify sammelt eine ganze Menge personenbezogener Daten und App-Nutzungsdaten, wie wir bei fast allen von uns untersuchten Apps zur psychischen Gesundheit festgestellt haben. Sie sagen, dass sie die gesammelten Daten für Werbezwecke verwenden können. Happify sagt auch, dass es sich das Recht vorbehält, aggregierte Daten oder Gruppendaten über Happify-Nutzer weiterzugeben oder zu verkaufen. Im Allgemeinen handelt es sich bei diesen aggregierten Daten um Daten ohne persönlich identifizierbare Informationen. Bei der Verwendung von Dingen wie Gerätekennungen und Standortdaten, die laut Happify gesammelt werden können, hat sich jedoch herausgestellt, dass es relativ einfach ist, solche Nutzerdaten zu reidentifizieren.

Was die Sicherheit betrifft, so konnten wir nicht feststellen, ob Happify eine Möglichkeit hat, Sicherheitslücken zu schließen. Wir haben dem Unternehmen mehrmals eine E-Mail an die in der Datenschutzrichtlinie angegebene E-Mail-Adresse für Fragen zum Datenschutz geschickt, um Antworten auf unsere Fragen zu erhalten. Wir haben keine Antwort erhalten. In der Datenschutzrichtlinie von Happify (viele Datenschutzrichtlinien, die wir gelesen haben, enthalten etwas Ähnliches) heißt es: „Bitte beachten Sie jedoch, dass wir zwar alle angemessenen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um Ihre Daten zu schützen, dass jedoch keine Speichereinrichtung, Technologie, Software, Sicherheitsprotokolle oder Datenübertragung über das Internet zu 100% sicher sein können. Computerhacker, die unsere Sicherheitsmaßnahmen umgehen, können Zugang zu bestimmten Teilen Ihrer personenbezogenen Daten erhalten, und technische Bugs, Fehler und Störungen können zu einer unbeabsichtigten Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten führen.“ Das ist eine gute Erinnerung daran, dass alle persönlichen Daten, die Sie so ziemlich überall im Internet teilen, auch bei Happify, nicht sicher sind.

Was ist das Schlimmste, das passieren könnte? Nun, niemand möchte, dass seine schreckliche Glückspunktezahl für die ganze Welt sichtbar ist. Hoffen wir, dass das nie passiert.

Tipps zu Ihrem Schutz

  • Verknüpfen Sie niemals Ihr Happify-Konto mit einem Social-Media-Konto wie Facebook oder Twitter.
  • Wählen Sie ein sicheres Passwort.
  • Wir geben keine Daten an Dritte weiter.
mobile Datenschutz Warnung Sicherheit KI

Kann es mich ausspionieren? Information

Kamera

Gerät: Nicht verfügbar

App: Ja

Mikrofon

Gerät: Nicht verfügbar

App: Nein

Verfolgt den Standort

Gerät: Nicht verfügbar

App: Ja

Was kann zur Registrierung verwendet werden?

Facebook- und Twitter-Anmeldung möglich

Welche Daten sammelt das Unternehmen?

Wie nutzt das Unternehmen die Daten?

Happify Health wird Ihre personenbezogenen Daten niemals zu finanziellen Zwecken oder zu Marketingzwecken an Dritte verkaufen, vermieten, tauschen oder mit ihnen handeln. Allerdings kann die App Ihre Nutzungsdaten auf aggregierter und anonymer Basis verwenden, um Happify Health bei Dritten zu bewerben.

Happify™ behält sich das Recht vor, aggregierte oder gruppierte Daten über Happify™-Nutzer (einschließlich Nutzungsdaten, die nicht mit personenbezogenen Daten verknüpft sind) für rechtmäßige Zwecke zu übertragen und/oder zu verkaufen.

Indem Sie Happify Health personenbezogene Daten zur Verfügung stellen, gewähren Sie Happify Health das Recht, diese personenbezogenen Daten vorbehaltlich der geltenden Gesetze zu verwenden, um Ihnen bestimmte Werbeangebote von Happify Health und seinen Partnern zu unterbreiten, von denen Happify Health glaubt, dass sie für Sie von Interesse sein könnten.

Happify Health kann die gesammelten Informationen auch mit Informationen aus öffentlichen, privaten Quellen Dritter oder internen Quellen ergänzen, um beispielsweise Inhalte auf Sie zuzuschneiden.

Happify kann Mitarbeitern von Drittanbietern, Dienstleistern, Verkäufern und Unterauftragnehmern den Zugriff auf Nutzungsdaten gestatten, jedoch nur in Verbindung mit der Erbringung von Dienstleistungen für die App oder zum Betrieb der Website und der Happify Health-Angebote. Dritte sind nicht berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen.

Happify kann zusammengefasste oder de-identifizierte Informationen, die nicht auf einen einzelnen Nutzer der Website zurückgeführt werden können, außer in einer tokenisierten Form, an Drittpartner weitergeben.

Happify Health erlaubt keiner Person unter 16 Jahren wissentlich, sich direkt für die Happify Health-Angebote zu registrieren.

Wie können Sie Ihre Daten kontrollieren?

Auf Ihre Anfrage hin wird Happify Sie darüber informieren, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert sind. Darüber hinaus wird Happify auf Ihre Anfrage hin personenbezogene Daten, die Sie ihr zur Verfügung gestellt haben oder die sie gesammelt hat, aktualisieren, korrigieren, ändern oder löschen. Sie können dies per E-Mail an [email protected] tun.

Wenn Sie die Nutzung und Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken möchten, senden Sie bitte einen schriftlichen Antrag an [email protected]

Die Happify Health zur Verfügung gestellten Benutzerdaten werden unter strikter Anwendung der Gesetze der für den Hauptwohnsitz des Benutzers zuständigen Behörden aufbewahrt. In Ermangelung geltender Gesetze zur Datenaufbewahrung wird Happify Health die Daten nicht länger als 7 Jahre über das Datum hinaus aufbewahren, an dem sich der Benutzer zuletzt bei Happify Health angemeldet hat.

Wie ist das Unternehmen in der Vergangenheit mit den Daten über seine Verbraucher umgegangen?

Durchschnittlich

In den letzten 3 Jahren sind keine Datenschutz- oder Sicherheitsvorfälle bekannt geworden.

Informationen zum Datenschutz bei Kindern

Happify Health™ verpflichtet sich zum Schutz der Privatsphäre von Kindern. Happify Health™ erlaubt keiner Person unter 16 Jahren wissentlich, sich direkt für die Happify Health™ Angebote anzumelden. Wenn Happify Health™ erfährt, dass personenbezogene Daten von Personen unter 16 Jahren auf der Website oder über die Dienste ohne Zustimmung der Eltern erfasst wurden, wird Happify Health™ geeignete Schritte unternehmen, um die Daten zu entfernen oder diese aufzubewahren und zu verwenden, um die Eltern/Erziehungsberechtigten zu benachrichtigen und deren Zustimmung einzuholen und/oder für andere nach geltendem Recht zulässige Zwecke. Wenn Sie ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter sind und feststellen, dass Ihr Kind unter 16 Jahren ohne Ihre Zustimmung ein registriertes Konto auf der Website hat, benachrichtigen Sie Happify Health™ unter [email protected]

Kann dieses Produkt offline genutzt werden?

Nicht zu bestimmen

Benutzerfreundliche Informationen zum Datenschutz?

Nein

Links zu Datenschutzinformationen

Erfüllt dieses Produkt unsere Mindestsicherheitsstandards? Information

Unbekannt

Verschlüsselung

Ja

Sicheres Passwort

Ja

Sicherheits-Updates

Ja

Umgang mit Schwachstellen

Nicht zu bestimmen

Datenschutzrichtlinie

Ja

Verwendet das Produkt KI? Information

Ja

Happify hat Anna, einen KI-Coach, entwickelt, der die Interaktion mit einem Coach oder Therapeuten in der realen Welt nachbilden soll.

Ist diese KI nicht vertrauenswürdig?

Nicht zu bestimmen

Welche Entscheidungen trifft die KI über Sie oder für Sie?

„Anna ist dazu da, Ihnen den richtigen Weg zu weisen und Sie dabei zu unterstützen, proaktiv mit Ihrer psychischen Gesundheit umzugehen.“

Gibt das Unternehmen transparent an, wie die KI funktioniert?

Nicht zu bestimmen

Hat der Benutzer die Kontrolle über die KI-Funktionen?

Nein

*Datenschutz nicht inbegriffen

Tauchen Sie tiefer ein

Kommentare

Möchten Sie einen Kommentar loswerden? Schreiben Sie uns.