Facebook Portal

Warnung: *Datenschutz ist in diesem Produkt nicht inbegriffen

Facebook Portal

Überprüft am: 02.11.2020

Sind wir mal ehrlich: Facebook hat in der Vergangenheit oft genug bewiesen, dass die Privatsphäre der Nutzer nicht ganz so wichtig ist (Erinnern Sie sich daran, als Facebook wegen Versäumnissen beim Datenschutz 5 Mrd. USD Strafe zahlen musste?). Und jetzt möchte Facebook, dass die Leute ein paar hundert Euro dafür hinlegen, sich ein Gerät mit KI-unterstützter intelligenter Kamera (die Sie auf Schritt und Tritt verfolgt) und durch Alexa angetriebenem Mikrofon (das immer zuhört) ins Haus zu holen. Was könnte da schon schiefgehen? Wenn man an die Versäumnisse von Facebook in der Vergangenheit zurückdenkt … so einiges.

Was könnte passieren, wenn etwas schiefgeht?

Facebook hat in der Vergangenheit häufiger die Daten und das Vertrauen seiner Nutzer nicht mit der nötigen Vorsicht behandelt. Dafür musste das Unternehmen rekordverdächtig hohe Strafen zahlen, wurde aber auch dabei erwischt, Datenlecks vor Nutzern zu verheimlichen. Zuletzt waren im September 2020 fast 90 Millionen Facebook-Nutzer von einem Sicherheitsproblem betroffen, in dessen Folge Angreifer Zugriff auf deren Konten hatten. Das ist der Auslöser dafür, das Facebook ein Gerät entwickelt hat, in das eine KI-gestützte Kamera und ein Mikrofon, das immer zuhört, integriert sind, die konstant Daten aus Ihrem Zuhause an Facebook senden. Facebook sagt außerdem, dass die Audioaufzeichnungen von Menschen abgehört werden. Diese Funktion muss durch den Verbraucher abgeschaltet werden. Die Frage ist: Hat Facebook das Beste für Sie im Sinn, wenn es all diese Daten über Sie erhebt? In der Vergangenheit – seit Cambridge Analytica und darüber hinaus – war die Antwort meistens: „NEIN“. Leider ist in diesem Gerät der *Datenschutz nicht inbegriffen.

Datenschutz

Spioniert es mich aus?

Kamera

Gerät: Ja

App: Nein

Mikrofon

Gerät: Ja

App: Nein

Verfolgt den Standort

Gerät: Ja

App: Ja

Was wird für die Registrierung abgefragt?

Facebook- oder WhatsApp-Konto erforderlich

Welche Daten werden gesammelt?

Wie werden die Daten genutzt?

Facebook gibt an, keine der bei Videoanrufen oder Sprachinteraktionen aufgezeichneten Aufnahmen für gezielte Werbung zu nutzen, allerdings können Daten über Ihre Nutzung von Portal – wie häufig Sie Videoanrufe tätigen, welche Apps Sie öffnen und welche Funktionen Sie benutzen – auf Facebooks Kanälen für gezielte Werbung genutzt werden. Das Unternehmen gibt möglicherweise auch spezielle demografische Daten und Daten über Zielgruppen-Engagement an Werbetreibende und auf Analytik spezialisierte Partner weiter.

Wie ist die bekannte Erfolgsbilanz des Unternehmens zum Schutz der Nutzerdaten?

Mangelhaft

Das Datenleck von Cambridge Analytica (bei dem die persönlichen Daten von Millionen von Facebook-Nutzern ohne Zustimmung von Cambridge Analytica gesammelt wurden) ist Schnee von gestern. Zuletzt, im September 2020, könnten 90 Millionen Konten von einem Sicherheitsproblem betroffen gewesen sein, bei dem Angreifer in der Lage waren, Benutzerkonten zu übernehmen.

Kann dieses Produkt offline genutzt werden?

Nein

Benutzerfreundliche Datenschutzinformationen?

Ja

Links zu Datenschutzinformationen

Sicherheit

Erfüllt dieses Produkt unsere Mindestsicherheitsstandards?

Ja

Verschlüsselung

Ja

Videoanrufe über Portal werden verschlüsselt. Alle Portal-WhatsApp-Anrufe werden Ende-zu-Ende verschlüsselt und alle Portal-Facebook-Messenger-Anrufe werden in Transit verschlüsselt. Facebook gibt an, Video- oder Audioanrufe weder anzusehen, abzuhören noch die Inhalte in Portal zu speichern.

Sicheres Passwort

Ja

Für die Nutzung von Portal müssen Sie sich mit einem Facebook-Konto und starken Passwort anmelden. Sie haben außerdem die Option, ein Passcode für das Gerät einzurichten.

Sicherheitsupdates

Ja

Automatische Updates sind standardmäßig eingeschaltet.

Sicherheitslücken – und jetzt?

Ja

Facebook hat vor Kurzem sein Bug-Bounty-Programm erweitert, was bedeutet, dass jeder, der eine Sicherheitslücke entdeckt und es verantwortungsvoll meldet, dafür bezahlt werden kann. Da Facebook in der Vergangenheit oft Datenlecks oder Sicherheitslücken vor der Allgemeinheit verschwiegen hat, sind wir hiervon aber nicht begeistert.

Datenschutzrichtlinie

Ja

Künstliche Intelligenz

Hat das Produkt KI?

Ja

Nutzt die KI Ihre persönlichen Daten, um Entscheidungen über Sie zu treffen?

Ja

Dürfen Verbraucher erfahren, wie die KI eines Unternehmens funktioniert?

Ja

Facebook sammelt Ihre Sprachdaten von Interaktionen mit Portal und kann diese überprüfen. Portal hat außerdem eine KI-angetriebene „SmartCamera“, die Ihre Bewegungen im Videobild während eines Anrufs verfolgt. Diese Bewegungstracker werden vor Ort auf jedem Portal-Gerät verarbeitet, nicht auf Facebooks Servern. Allerdings gilt zu beachten, dass Facebook in Bezug auf Gesichtserkennung keine weiße Weste hat. Gegen das Unternehmen ist eine Sammelklage eingereicht worden, weil es gegen ein Biometriegesetz von Illinois, USA, verstoßen hat, indem es ohne ausdrückliche Zustimmung Gesichtserkennung eingesetzt hat.

Updates

Under the hood: Portal's Smart Camera
Eric Hwang, Peter Vajda, Matt Uyttendaele, Rahul Nallamothu
A powerful feature of Portal, Facebook's new video-calling device, is an AI-powered system called Smart Camera. Smart Camera frames shots much as an experienced camera operator would, so that people using Portal feel like they are right beside each other. Instead of relying on dedicated servers typically used for advanced machine learning tasks, Smart Camera does this by performing complex computer vision (CV) modeling entirely on-device, using processing power similar to that of a high-end mobile chipset.
Everything We Know About Facebook's Massive Security Breach
Louise Matsakis and Issie Lapowsky
Facebook’s privacy problems severely escalated Friday when the social network disclosed that an unprecedented security issue, discovered September 25, impacted almost 50 million user accounts. Unlike the Cambridge Analytica scandal, in which a third-party company erroneously accessed data that a then-legitimate quiz app had siphoned up, this vulnerability allowed attackers to directly take over user accounts.
Facebook's new Portal smart displays: Who's listening and what's happening to your data?
CNET
The tech giant compromised your privacy and broke your trust. Now, it has a new set of "Smart Cameras" and always-listening microphones for your living room.
Facebook’s Portal Device Has A Tracking Camera And Knows When You’re Home
BuzzFeed News
Facebook is currently struggling to reassure the public that it’s capable of protecting their privacy.
Even the Muppets can’t make Facebook Portal seem less creepy
Fast Company
Here we have Kermit the Frog, Miss Piggy, Gonzo, Fozzie Bear, Animal, the Swedish Chef, Rolf the dog, and other Muppets doing their Muppet-y best to make Facebook’s Portal look like the ultimate communication device. “If you can’t be there, feel there,” says the tagline. It’s a cute, fun spot by agency Anomaly Los Angeles, but there are some things even advertising can’t hide. Like the fact this streaming device features a camera and integrated far-field microphones, making it capable of watching and listening to people as they watch TV in their living rooms. Sure, Animal makes it look like a harmless good time (at the 38-second mark), but now imagine that device in the hands of the same people who oversaw a security breach that resulted in the data of up to 87 million users harvested without permission by political consulting firm Cambridge Analytica.

Kommentare

Verwandte Produkte