Presse

*Datenschutz nicht inbegriffen hilft Verbrauchern dabei, vertrauenswürdige vernetzte Produkte zu kaufen, und stellt gleichzeitig Produkte mit ungenügenden Datenschutz- und Sicherheitspraktiken heraus. Wir machen auch Unternehmen glücklich, wenn sie es richtig machen. Wenn Sie nach Inspiration für die Datenschutzrichtlinie Ihres Unternehmens suchen, fangen Sie hier an.

Sind Sie Journalist, der über vernetzte Produkte recherchiert, oder Pressevertreter, der über Datenschutz berichtet?

*Datenschutz nicht inbegriffen kann Ihnen bei Ihren Recherchen helfen. Der Produktleitfaden soll Ihnen dabei helfen, das Thema Datenschutz in Ihre Berichterstattung zu Endverbrauchertechnologie zu integrieren – und nicht nur Preis und Leistung.

Haben Sie Fragen an das Team *Datenschutz nicht inbegriffen? Schreiben Sie eine E-Mail an [email protected] unter [email protected]. Unsere Forscher können Fragen zu bestimmten Produkten beantworten oder über weitergehende Trends in den Bereichen Datenschutz, Sicherheit und vertrauenswürdige KI sprechen. Wir können Ihnen auch hochauflösende Grafiken und Gifs aus unserem Ratgeber zur Verfügung stellen.

Die Menschen haben gesprochen! Mozillas *Datenschutz nicht inbegriffen hat 2023 zwei Webby Awards gewonnen: den „Responsible Information“ Award in der ersten Kategorie für verantwortungsbewusste Technologien und der „People’s Voice“ Award. Bereits im Jahr 2020 haben wir „People’s Voice“ gewonnen.

Seit dem Start im Jahr 2017 hat *Datenschutz nicht inbegriffen Millionen von Menschen erreicht und hunderte Geschichten auf der ganzen Welt gesammelt. Die richtungsweisenden Produktbewertungen des Ratgebers untersuchen die Datenschutzfunktionen und Mängel von vernetzten Geschenken, Sexspielzeugen, Dating-Apps, Apps für reproduktive Gesundheit, Apps für psychische Gesundheit und Autos.

BBC Top Gear: Moderne Autos von Mozilla als „Datenschutz-Albtraum“ gebrandmarkt
Veröffentlicht im September 2023. „Erstens sagt Mozilla, dass jede Automarke „zu viele persönliche Daten“ sammelt… zweitens kam die Umfrage zu dem Schluss, dass 84% der Autohersteller Ihre Daten weitergeben und besorgniserregende 76% der Autofahrer persönliche Daten verkaufen. “

Seit Generationen ist das Auto in den USA ein Symbol für Freiheit… Und für viele gehen Freiheit und Privatsphäre Hand in Hand. Das eine ist schwer ohne das andere. Aber einem neuen Bericht zufolge könnte Ihr Auto in Sachen Datenschutz schlimmer sein als Ihr Telefon.

The Washington Post: Autohersteller fallen beim Datenschutz-Test durch oder geben den Besitzern wenig oder keine Kontrolle über die gesammelten persönlichen Daten
Veröffentlicht im September 2023. „Autos bekommen eine „6“ in Datenschutz. Die meisten großen Hersteller geben zu, dass sie möglicherweise Ihre persönlichen Daten verkaufen, wie eine neue Studie zeigt, und die Hälfte gibt auch an, sie ohne Gerichtsbeschluss an die Regierung oder Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben.“

Gizmodo: Wenn Sie ein neues Auto haben, ist es ein Datenschutz-Albtraum
Veröffentlicht im September 2023. „Mozilla hat herausgefunden, dass Marken wie BMW, Ford, Toyota, Tesla und Subaru Daten über Fahrer sammeln, u.a. Ethnie, Mimik, Gewicht, Gesundheitsdaten und wohin Sie fahren.“

Los Angeles Times: Apps für psychische Gesundheit können Ihre Privatsphäre gefährden. Worauf Sie achten sollten
Veröffentlicht im Mai 2023. „Jen Caltrider, Direktorin von Mozillas „Datenschutz nicht inbegriffen“, sagte, es sei wichtig, die Datenschutzrichtlinie einer App vor dem Herunterladen zu lesen, da einige von ihnen nur wenige Augenblicke nach der Aktivierung mit dem Sammeln von Daten von Benutzern beginnen.“

The Verge: Die Datenschutzsprache von Apps für psychische Gesundheit öffnet Lücken für Nutzerdaten
Veröffentlicht im Mai 2022. „Mozilla-Forscher haben diese Woche erklärt, dass der Datenschutz in Apps für psychische Gesundheit mit der schlechteste in allen App-Kategorien ist.“

VICE: Perioden-Tracking-Apps sagen nicht, ob sie deine Daten an die Polizei weitergeben
Veröffentlicht im August 2022. „Insgesamt wurden von 25 von Mozilla geprüften Apps und Produkten 18 mit dem „Datenschutz nicht inbegriffen“-Label gekennzeichnet, was bedeutet, dass die Menschen bei deren Verwendung vorsichtig sein sollten.“

The Guardian: Wie privat ist Ihre Perioden-Tracking-App? Nicht sehr, zeigt die Studie
Veröffentlicht im August 2022. „Experten für Internetforschung der gemeinnützigen Organisation Mozilla haben mehr als 20 Schwangerschafts- und Perioden-Tracking-Apps auf Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen untersucht und sagten, dass die Ergebnisse düster sind.“

Daily Dot: Diese Sexspielzeuge und Dating-Apps können Ihre Privatsphäre gefährden, warnt Mozilla
Veröffentlicht im Februar 2021. „Mozillas neuer Bericht „Datenschutz nicht inbegriffen“ untersucht 50 Sexspielzeuge und Dating-Apps und ordnet sie danach ein, wie sie die Privatsphäre der Benutzer respektieren. Und die Antworten sind nicht sexy.“

Mashable: Datenschutzexperten haben beliebte Video-Chat-Apps rezensiert und *oh, oh!*
Veröffentlicht im April 2020. „[Mozilla]-Forscher haben Datenschutzrichtlinien durchforstet, App-Spezifikationen durchsucht und kritische Fragen untersucht.“

NPR: Mozillas neuster „Datenschutz nicht inbegriffen“ Shoppingratgeber
Veröffentlicht im Dezember 2019. Ashley Boyd, Mozillas VP of Advocacy and Engagement, im Gespräch mit Moderator Steve Inskeep über die Überwachungsfunktionen, die oft in Verbrauchertechnologien stecken.

Dieser Warnhinweis sollte auf einigen der Dinge auf Ihrer Shoppingliste zu Weihnachten stehen: Datenschutz nicht inbegriffen. Genau darum geht es in dem Shoppingratgeber der Mozilla Foundation.

USA Today: Achten Sie bitte auf den Datenschutz, bevor Sie kaufen
Veröffentlicht im November 2019. Mozilla Mitarbeiterin Becca Ricks sprach mit Techkolumnist Jefferson Graham über die Fehler in Datenschutz und Sicherheit von intelligenten Türklingeln.

WIRED: Mozilla stellt eine Liste „unartiger“ Tech-Geschenke zusammen
Veröffentlicht im November 2018. „Im zweiten Datenschutz nicht inbegriffen Ratgeber erstellt die gemeinnützige Organisation, welche Produkte den Schutz Ihrer Daten ernst nehmen und welche nicht.“

New York Times: Verschenken Sie an Weihnachten keine Geschenke an Kinder, die sie ausspionieren können
Veröffentlicht im Dezember 2017. Ashley Boyd schreibt: „In der Weihnachtszeit neigen mein Mann und ich dazu, denjenigen, die großzügigerweise unsere Kinder beschenken wollen, Vorschläge zu machen. Dieses Jahr gibt es eine neue Regel: kein Spielzeug, das spionieren kann.“